Allgemeine Informationen

Retail
01. Januar 1970
Cookie-Tracking Session-Tracking Warenkorb-Tracking
Banner Textlinks Suchboxen Whitelabel Deeplinks Logos Thumbnails

Ja

Max. 120 Tage

Session


Produkte und Provisionen

Provision ∅ Warenkorb ∅ Stornorate
3,00 - 10,00 % n.a. n.a.

Partnerprogrammbeschreibung

Geld verdienen mit Links: Werden Sie Partner von Amazon.de!

Gute Nachrichten für Ihre Website! Ab sofort können Sie Millionen von Artikeln aus dem Amazon.de-Angebot - Bücher, Musik, DVD, Video, Software, Computer- & Videospiele, Küche, Elektronik & Foto, Küche, Haus & Garten, Drogerie & Bad, Spielwaren & Baby, Schuhe & Handtaschen, Sport & Freizeit sowie Uhren & Schmuck auch auf Ihrer Website anbieten.

Ob mit einzelnen Produktempfehlungen, dem Amazon.de Suchfeld, den praktischen Amazon Widgets, einem eigenen "aStore" oder einfach nur einem Homepage-Link, Sie erhalten in jedem Fall eine Werbekostenerstattung von bis zu 10 %. Profitieren Sie einfach vom Erfolg eines der führenden Onlinehändler.

Gesponserte Partnerprogramme

3 Kommentare zum Partnerprogramm von amazon.de

Von am 20.02.2013

Leider musste ich sehr unangenehme Erfahrungen mit dem amazon-Partnerprogramm machen. Nach Jahren der Zusammenarbeit, in denen ich eigentlich ganz zufrieden war, wurde mein Konto fristlos deaktiviert und die aufgelaufene Provision einfach einbehalten. Details zum Grund wollte amazon auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht nennen und hat sich extrem unhöflich gezeigt. Details dazu kann man unter http://www.musclecat.com/582/amazon-partnernet-affili-partner-sind-auch-nur-leiharbeiter/ nachlesen.

Von am 12.10.2018

Nicht empfehlenswert. Ging mir auch so. Gewartet bis eine ansehnliche Prämie vorhanden war, dann wurde der Account gelöscht und die Prämie einbehalten. Angabe von fadenscheinigen Gründen. Grenzt an Betrug.

Von am 14.11.2019

Ich arbeite selbst aktiv mit dem Partnerprogramm und kann nur den Tipp geben, dass man die Werbemittel nur auf hochwertigen Webseiten einsetzen sollte. Sollte man spammige Nischenseiten für die Vermarktung nutzen, wird Amazon früher oder später entsprechende Partner ausschließen müssen, weil sie schlechtes Licht auf Amazon und andere Partner werfen. Des Weiteren sollte man sehr gut die Werbekostenerstattungstabelle anschauen, bevor man ein Produkt von Amazon empfehlen möchte. Es gibt Kategorien, die sehr schlecht vergütet werden. Zu diesen eine Nischenseite zu erstellen und hunderte Stunden Arbeit zu investieren, ist sicherlich keine gute Idee für einen Affiliate.

Kommentar schreiben

Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Einstellungsmöglichkeiten. OK